Bergzeitfahren: Jonas Hund verteidigt Titel

IMG_5656

Alle Ergebnisse und Zeiten:

2014_RSG-Bergzeitfahren

Hier geht es zum Picasa-Fotoalbum mit tollen Bildern der Veranstaltung:

https://picasaweb.google.com/113590875760424576127/BZFEbersteinburg2092014?authkey=Gv1sRgCOmh6YDfwr-t7wE#6061278877602972786

Keine neue Bestzeit, aber eine erfolgreiche, stimmungsvolle und vor allem unfallfreie Veranstaltung bei bestem Wetter und ein Titelverteidiger:
Sieger in der Hauptklasse Männer mit der Tagesbestzeit (12:27 Monuten) wurde Jonas Hund, Lizenzfahrer des RV Badenia Linkenheim, der damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Den zweiten Platz in der Hauptklasse Männer erreichte Andreas Crivellin aus Oberndorf am Neckar, der das mit 5,2 kg vermutlich leichteste Rad aller Teilnehmer fuhr, vor unserem Lokalmatador Christian Veit von der RSG Ried-Rastatt, dem wir zu einem tollen dritten Platz und einer starken Zeit (13:09) gratulieren!

Sieger der männlichen Jugend wurde Lukas End (18 Jahre alt) vom RSV Staubwolke Haslach mit der zweitschnellsten Tageszeit (12:37). Dies ist nach Simon Henkes Siegerzeit aus dem Jahr 2012 (12:24) die zweitschnellste Zeit, die in der Juniorenklasse jemals erreicht wurde!

Eine Klasse für sich war in der Hauptklasse Frauen erwartungsgemäß Martina Höllige, die zusammen mit ihrem Mann Günter bereits einige Wochen zuvor das Paarzeitfahren auf der Rheinuferstraße dominierte. Sie gewann überlegen in der Zeit von 14:27, was insgesamt Platz 15 von allen 53 Startern bedeutet. Sie blieb damit nur knapp über ihrer Zeit aus dem Jahr 2008 (14:21), die bis heute Rekord bei den Damen darstellt.

Als einzige Teilnehmerin der Klasse “Weibliche Jugend” erreichte Lara Bürkle aus Sasbachwalden hier den Titel in 22:02.

Bei den Senioren (Ü50) konnte Seriensieger Erwin Hickl aus Malsch, letzjähriger Zweiter der Senioren-Weltmeisterschaft und dieses Jahr Race-Across-America-Teilnehmer, erwartungsgemäß den Sieg einfahren (13:22), allerdings ganz dicht gefolgt von Günter Höllige (13:29) auf dem zweiten Platz. Ralf Hafermann von der RSG erreichte mit einer tollen Leistung den dritten Platz.

Außer den Genannten waren für die RSG am Start: Patrick Eberhardt, wie gewohnt in starker Form und mit 13:42 unter den Top Ten, Andreas Götz, Andreas Münch, Jens Leuschner, Leo Senski und Boris Ramsteiner.

Als jüngster und ältester Teilnehmer wurden Janis Kölmel aus Steinmauern (11 Jahre) und Peter Bernauer (71 Jahre) mit einem Gutschein bzw. einer Flasche Sekt belohnt.

IMG_5651

IMG_5649

IMG_5646

IMG_5639

IMG_5635

IMG_5628

IMG_5626

IMG_5624

IMG_5623

IMG_5620

IMG_5619

IMG_5613

IMG_5612

IMG_5608

IMG_5606

IMG_5603

IMG_5602

IMG_5599

IMG_5597

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Bergzeitfahren: Jonas Hund verteidigt Titel

  1. Thomas sagt:

    Als Ort der Siegerehrung stand die Krone in Förch hier auf der Seite, leider war ich dort aber nicht die Ehrung :( .
    Wäre schön wenn das in Zukunft besser kommuniziert wird. Ansonsten wieder super Veranstaltung und super Wetter! Nur der Berg wird irgendwie nie flacher ;)

    • Christian Späth sagt:

      Aufgrund der ungünstigen Wetterprognose hat sich das Team der Veranstalter kurzfristig für den Umzug in die Pizzeria Kug entschieden, da in den Räumen der Gaststätte Krone eine geschlossene Gesellschaft tagte und wir nur im Freien bewirtet worden wären. Durch Aushang an der Startnummernausgabe und persönliche Ansprache wollten wir alle Teilnehmer über diese Änderung informieren. Es tut uns leid, dass dies in diesem Fall nicht geklappt hat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.