RSG Klassikertour – 10jähriges Jubiläum am 17.5.

RSG Klassikerfahrt 11.8.12, Start  am Gymnasion Von Arne Reim:

Motto: Alte Schönheiten wiederentdeckt!

  Frage:            Wer hat`s erfunden?

 Antwort:         Der Christian.

 Frage:            Welcher genau?

 Anwort:          Der Christian „Luigi“ Rothe.

 Das Ergebnis einer großartigen Idee jährt sich inzwischen zum 10ten Mal. Christian, herzlichen Dank und Anerkennung hierfür.

 Die Zeit vergeht, das Frühjahr grünt, der Sommer schwant, der Körper lechzt. Es ist Zeit. Wieder ist es einmal so weit, das Abstauben und Aufpumpen der Rennradboliden der Vergangenheit ist erforderlich. Zur 10-jährigen Ausgabe der Klassikerfahrt der RSG Ried Rastatt lade ich alle Klassikerfreunde herzlich ein. Anlässlich dieses kleinen Jubiläums wäre es schön, wenn sich viele der bisherigen Teilnehmer zur diesjährigen Tour einfänden, selbstverständlich sind „Ersttäter“ immer herzlich willkommen.

 Tag der Veranstaltung:      Sa. 17.5.2014  13:45 Uhr, Fototermin!

 Treffpunkt: Fitnesscenter Gymnasion, Dr. Schleyer-Straße 1

 Abfahrt:     14:00 Uhr

 Bei Regen am Samstag wird die Ausfahrt auf Sonntag, 18.5.2014, 9:45 Uhr verschoben.

Teilnahmebedingungen: Das Rad darf nicht jünger als Baujahr 1994 sein. Rahmen und Anbauteile sind aus Stahl oder Aluminium, Carbonrahmen und -teile sind nicht zulässig. Die Sportkleidung sollte entsprechend dem Veranstaltungsmotto authentisch und zeitgemäß sein. Helme oder ähnliche Kopfbedeckungen sind grundsätzlich immer wünschenswert.

 Strecke:Rastatt-Kuppenheim-Bischweier-Malsch-Ettlingen-Neuburgweier-Fähre-Neuburg-Hagenbach (Getränkepause im Biergarten)-Neuburg-Paminaradweg-Seltz-Rastatt (Abschluß)

 Kilometer ca. 70.

 Es grüßt Euch herzlich,

 Arnerioco Reim

 PS:     Wer erscheint erklärt sich gleichzeitig mit der Routenplanung einverstanden.

 http://www.youtube.com/watch?v=BCEKPR7vxjk

 http://www.youtube.com/watch?v=HQv99grsH2g

 http://www.youtube.com/watch?v=rVYBigiQX5g

Das war die Jubiläumstour:

Zehn teilweise verwegen aussehende TeilnehmerInnen fanden sich zur Klassikertour ein.
Bei “Kaiserwetter”, leichtem Wind und angenehmen 23°C trafen sich Helga Klebsch, Adolf Ritter, Leo & Thomas Senski, Reinhard Allgeier, Claus Buhmann, Hans-Jürgen Rexroth, Christian Rothe, Ede (?), und Arne Reim am Gymnasion.
Im gemäßigtem Tempo ging es über Kuppenheim, Bischweier, Oberweier, Malsch, Mörsch und mit der Fähre nach Neuburg. Weiter über den Paminaradweg und Seltz und den Rieddörfer zum Zielpunkt dieser Ausfahrt. Überraschenderweise und spontan war dies die Terrasse beim Hundesportverein.
Von Defekten oder Stürzen blieben wir verschont, die geplante Pause im Hagenbacher Hermanbräu wurde mehrheitlich als nicht notwendig empfunden..
Nach 65,4 km und 170 hm schmeckten diverse Kaltgetränke als Abschluss eines angenehmen Tages.

Adolf Ritter 17.5.14 auf Walther Klassiker 17.5.14 Gruppe II Leo Senski 17.5.14 auf Pyttel einbeinig Leo Senski Hans-Jürgen Rexroth 17.5.14 Thomas Senski Helge Klebsch auf  Viner Christian Rothe auf Look Carbon 17.5.14 Thomas Senski und Arne Reim 17.5.14 II

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.