Paarzeitfahren – Ergebnisse

WhatsApp Image 2022-07-21 at 21.17.38

Hier die Ergebnisse:

Ergebnis RSG Ried Rastatt Paarzeitfahren 2022

Leider gab es in diesem Jahr mit 24 Paaren etwas weniger Zuspruch, als wir uns das erhofft hätten.

Es gab nur ein Damenteam und auch unsere sonst so treue Kundschaft aus dem Elsass war nur mit einer Paarung vertreten.

 Sieger waren – fast wie Bayern München in Serie- Torsten Erbe und Felix Tutsch (Hawaii-Altersklassen-Teilnehmer 2019) vom Tri-Team Ettlingen, die genau die richtige Mischung aus “alt und schnell” vorweisen. Mit der zweitschnellsten Tageszeit konnten sie die deutlich jüngeren Ben Witt / Phil Kirn, die die Tagesbestzeit fuhren, durch das Bonus-Malus-System hinter sich lassen. Diese wurden insgesamt als Fünfte gewertet.

 Ben Witt fuhr bemerkenswerterweise diese Tagesbestzeit auf einem “normalen” Rennrad ohne Auflieger. Er gewann vor wenigen Wochen das renommierte Amateur-Alpenrennen “Tour Transalp” im Zweierteam und gehört zu den besten Radsportlern der Region.

 Auf dem zweiten Platz landeten Roland Käshammer und Michael Pollok. Käshammer, Geburtsjahr 1952 und bereits deutscher Meister in seiner Altersklasse im Triathlon, ist eine Art “Legende” des hiesigen Triathlonsports.

Platz Drei ging an Bernd John und Manfred Wenzel, die regelmäßig aus dem Hessischen zu den Veranstaltungen der RSG anreisen. Bernd John dürfte mit Jahrgang 1950 auch der älteste Teilnehmer gewesen sein. Er fährt regelmäßig als Lizenzfahrer in seiner Altersklasse Radrennen um deutsche und internationale Meisterschaften und ist in der Szene bekannt.

Das einzige Paar der veranstaltenden RSG Ried Rastatt (Covid hatte bei einigen potentiellen Teilnehmern zugeschlagen) – Jörg Karcher und Christian Späth – landete auf dem vierten Platz.

Hier die Bilder:

PZF 2022

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Paarzeitfahren – Ergebnisse

  1. Ben Witt sagt:

    Immer wieder schön dabei zu sein – Danke für die Orga!
    Mussten leider sehr zeitnah weg, da Phil nach KA fahren musste und das Gelato nicht fehlen durfte auf dem Rückweg und das ist in Plittersdorf einfach zu gut…

    Danke auch für die “Blumen” ;)

    Gruß Ben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.