Jahreshauptversammlung 2021

Aufgrund der zur Zeit der Planung unsicheren Pandemielage entschied sich der Vorstand, die Jahreshauptversammlung in diesem Jahr im Freien, und zwar in der landschaftlich wunderschön gelegenen Guckenhütte oberhalb Bühls, abzuhalten. Wie es sich für einen Radsportverein gehört, kamen etliche der 40 anwesenden Mitglieder mit dem Rad.

Bei bestem Wetter konnte Vereinsvorstand Jochen Klebsch die Tagesordnungspunkte abarbeiten, was recht zügig vonstatten ging, da keine Neuwahlen anstanden. Neben den Berichten der Fachwarte konnten die beiden jungen Fahrer Leon Uhrig (U19) und Adrian Götz (U17) von ihren Rennerfahrungen berichten – beide nahmen unter anderem an den deutschen Meisterschaftenn teil. In die aktuelle Rennsaison gehen sieben Lizenzfahrer der RSG: die genannten Adrian Götz und Leon Uhrig, dazu bei den Masters Christian Veit, Patrick Eberhard, Tony Caballero Duarte, Christoph Schrod und Elmar Petrisor.

In Abwensenheit und im Auftrag der Kassenprüfer beantragte Leo Senski die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft, was einstimmig bestätigt wurde.

Mit besonderer Spannung wurde die Abstimmung über das zukünftige Design der Vereinsbekleidung erwartet. Mit großer Mehrheit votierten die Mitglieder hierfür:

Vorschlag 2

Vorschlag 2

Nach dem offiziellen Teil gab es bei Freigetränken und Grillwürsten, die Thomas Senski vorbereitet hatte, noch Zeit für ein ungezwungenes Beisammensein.

IMG_6328[47556]

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.