Saison-Rückblick 2012

 Am letzten Wochenende im September veranstaltete die RSG Ried-Rastatt ihre alljährliche Abschlussfahrt mit den Rennrädern, die sie dieses Jahr wieder einmal nach Wingen sur Moder im Elsass führte. Bei bestem Wetter, tollen Routen und gutem Essen im Chateau du Hochstein war Gelegenheit, auf eine ereignisreiche Radsaison mit vielen Höhepunkten und gelungenen Veranstaltungen zurückzublicken: Es begann im Juni mit dem Einzelzeitfahren auf der Rheinuferstraße, bei dem der RSG-Fahrer Patrick Eberhardt den Sieg einfahren konnte. Im Juli gab es nach Jahrzehnten Pause die hochkarätig besetzte Neuauflage der „Tour de Ried“ für Hobbyfahrer, bei der Christian Müller (RSG) das U-18-Rennen dominierte. Im Juli ging es Schlag auf Schlag: Zuerst der wieder einmal voll ausgelastete Triathlon rund um das Freizeitparadies Plittersdorf , bei dem Danny Grusch im RSG-Trikot den 2.Platz bei den Senioren holte, dann das Paarzeitfahren auf der Rheinuferstraße (dritter Platz für die RSG-Fahrer Patrick Eberhardt und Christian Späth). Eine „Klassikerausfahrt“ führte dann im August mit Rädern und Equipment aus vergangenen Jahrzehnten ins Elsass. Im September folgte dann das traditionelle Ebersteinburg-Bergzeitfahren, bei dem Simon Henke und Christian Veit einen RSG-Doppelsieg feiern konnten. Vereinsvorstand Jochen Klebsch dankt ausdrücklich allen Helfern, die immer wieder durch ihren Einsatz diese Veranstaltungen stemmen.

Auch bei diversen anderen Veranstaltungen waren RSG-Fahrer am Start. So konnte Christian Veit den Deutschlandpokal der SG-Stern in Rülzheim gewinnen, Patrick Eberhardt wurde Dritter beim Bergzeitfahren auf den Kaltenbronn. Ralf Hafermann startete beim Albstadt-Bike-Marathon, Tobias Bailer in Hamburg bei den Cyclassics, Thorsten Henkel und Christian Späth beim Ötztal-Radmarathon in Sölden und Arne Reim bei L´Eroica, der Radrundfahrt für historische Rennräder in der Toskana. Auch wenn die Radsaison zu Ende ist, gibt es bei der RSG die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung: Ab der Zeitumstellung im Oktober beginnt freitags das Hallentraining in der Augusta-Sybilla-Schule, die Samstags-Ausfahrt am Treffpunkt „Gymnasion“ findet weiterhin statt. Als letztes Highlight in diesem Jahr steht dann der beliebte und hoffentlich wieder gut besuchte Silvesterlauf in Zusammenarbeit mit Laufwelt Wintersdorf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.