Vordere Plätze für unsere “Masters”

Nachdem in den vergangenen Wochen vor allem die Jugendfahrer der RSG auf sich aufmerksam machen konnten, waren es in den letzten Tagen die “älteren Semester” Ü-40, die bei diversen Radsport-Wettbewerben vordere Plätze einnahmen.

Besonders erfolgreich in verschiedenen Disziplinen war Christian Veit, der nach seinem Altersklassen-Sieg mit dem MTB im “Hill Climb” in Bühlertal auch im Sulzbacher Mountainbike-Rennen aufs Podest durfte. Dort musste er am Vatertag nur einen Fahrer vorbeiziehen lassen und wurde Zweiter der Gesamtwertung aller Altersklassen.

61672946_10217097738108863_4233705329893834752_n

In diesem Rennen zeigte auch Ralf Hafermann seine Qualitäten und belegte in der Wertung Ü-50 den zweiten Platz. Thomas Merkel, neuer Fahrer im RSG-Trikot, war ebenfalls am Start.

IMG-20190530-WA0012

Am darauffolgenden Sonntag sattelte Christian Veit dann aufs Rennrad um und bestritt das Hohenheimer Schlossrennen. Die Senioren mussten einen recht hügeligen Rundkurs 20 mal umrunden, bevor der Sieger feststand. An diesem Tag verhinderte die Technik eine Plazierung ganz vorne. Ein gerissener Schaltzug ließ gegen Ende des Rennens nur noch zwei Gänge zu. Dennoch erreichte Christian Veit einen sehr respektablen vierten Platz.

Ungefähr zur selben Zeit bestritt Patrick Weber im Kraichgau seinen ersten offiziellen 70.3-Triathlon und startete bei heißen 30 Grad gemeinsam mit Jan Frodeno. Nach etwas mehr als 5 Stunden hatte er die drei Diszipinen 1,9 km Schwimmen – 90 km Radfahren – 21 km Laufen gemeistert.

Eine ganz andere radsportliche Herausforderung nahm Reinhard Algeier auf sich. Er radelte mit dem Tourenrad und Gepäck von der dänischen zur polnischen Grenze und passierte dabei die Inseln Poel, Fehmarn und Rügen. Auf den 1300 km gab es zwar keine Höhenmeter, dafür aber meist starken Wind.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.