Für die Nachwuchsfahrer ging es nicht nur “Rund in Kartung” – auch in Offenbach und Münsingen

Am letzten Sonntag im April hieß das Motto unserer U-15- und U-17-Fahrer “Rund um Kartung”. Beim traditionellen Kriterium konnten Adrian Götz im Schülerrennen und Leon Uhrig bei den Junioren ihre Form zeigen. Zuerst ging es für Adrian über flache 21 km und etliche Runden darum, möglichst lange an der Spitzengruppe dranzubleiben. Er beendete das Rennen auf Platz 10 und damit innerhalb der Platzierungsränge. Danach wollte Leon Uhrig über 39 km nachweisen, dass er zu den stärksten Nachwuchsfahrern der Gegend zählt. Schon sehr bald konnte er mit einem Mitstreiter, dem späteren Sieger Jan Rinklef, ausreißen, das Feld überholen und zahlreiche Wertungspunkte sammeln – am Ende reichte es zu einem tollen zweiten Platz!IMG-20190428-WA0006

Seine aufsteigende Form konnte Leon auch kurz darauf am Maifeiertag in Offenbach an der Queich demonstrieren. In der Südpfalz fuhr er über 5 Runden und 40 km zahlreiche Attacken, ohne sich entscheidend vom Feld absetzen zu können. Im Zielsprint musste sich Leon wiederum nur dem Kartunger Jan Rinklef geschlagen geben.

Durch die jüngsten Erfolge beflügelt machten sich unsere Nachwuchsfahrer dann am ersten Sonntag im Mai auf den Weg nach Münsingen auf der Schwäbischen Alb. Dort fanden auf einem hügeligen Rundkurs die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Einer-Straßenrennen statt. Bei widrigen Bedingungen um den Gefrierpunkt erreichte Adrian im Rennen der U-15-Schüler einen Platz im Mittelfeld. Leon Uhrig zeigte wieder ein starkes Rennen und verpasste bei den U-17-Jugendlichen das Podium nur ganz knapp. Als Vierter konnte er mehrere Minuten Vorsprung auf das Haupfeld herausfahren.

Leon Uhrig bei den BW-Meisterschaften

Leon Uhrig bei den BW-Meisterschaften

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.