Leon Uhrig bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften

In seinem erst dritten Rennen als Lizenzfahrer der RSG Ried Rastatt fuhr der 14-jährige Leon Uhrig am vergangenen Sonntag in Ochsenhausen um den begehrten Titel des Baden-Würrtembergischen Straßenmeisters.

Auf einem anspruchsvollen zehn Kilometer langen welligen Rundkurs, der drei mal zu durchfahren war, musste sich Leon bei strömenden Regen mit knapp 50 weiteren U-15-Fahrern messen. Eine Runde lang Runde konnte er sich mit einem Mitstreiter an die Spitze des Feldes setzen, was viel Kraft kostete, musste dann aber einige Fahrer an sich vorbei ziehen lassen und beendete das Rennen letztendlich auf Platz 12 im vorderen Drittel.

Für einen Neuling bedeutet dies eine beachtliche Leistung.

IMG-20170507-WA0006

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.