Triathlon am Freizeitparadies – Ergebnisse, Fotos und Bericht

2015_RSG-Triathlon-Ergebnisse

Wie in den vergangenen Jahren konnten wir bei besten Wetterbedingungen viele Athleten am Start begrüßen. Die Popularität des Triathlons im Freizeitparadies hält unvermindert an, so dass im Vorfeld wesentlich mehr Interessenten als Startplätze zu verzeichnen waren. Der Großteil der Triathleten kam aus den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe, aus der Ortenau und aus dem benachbarten Elsass. Es waren jede Menge bekannte Gesichter und “Wiederholungstäter” dabei, was ein Indiz dafür ist, dass diese familiäre Feierabendveranstaltung unter der Woche für viele attraktiv ist.

Nach dem kurzfristigen Ausfall unseres Vereinsvorstands Jochen Klebsch musste die Helfermannschaft einiges improvisieren, was dank des großen Einsatzes von Thomas Senski, der vom Aufbau bis zur Moderation viele Aufgaben übernahm, gut gelang.

Keine große Überrraschung war der erneute Sieg von Olivier Oesterle aus Betschdorf, der bereits im Vorjahr triumphierte. Eher ließ der erst 17-jährige Claudius Armbruster aus Freistett aufhorchen, der in einer namhaften Spitzengruppe den zweiten Gesamtrang eroberte. Auch der Dritte ist in der Triathlonszene kein Unbekannter: Yves Schwenker, ebenfalls aus Betschdorf, war hier in den vergangenen Jahren immer vorne dabei und konnte sich in diesem Jahr z.B. beim Triathlon in Forst knapp hinter Kienle und Bracht platzieren.

Auf Platz Vier folgte Moritz Gmelin vom Tri Team Ettlingen, als letztjähriger Hawaii-Teilnehmer auch ein Hochkaräter.

Bei den Frauen siegte Elena Berger (Lauf) vor Anne Madre (Betschdorf) und Nathalie Mühleck (Bühlertal).

Für die RSG Ried Rastatt waren Boris Ramsteiner, der mit einem tollen 13. Gesamtrang Vereinsmeister wurde, Andreas Götz, Danny Grusch und Martin Holzapfel am Start.

Dieser Link führt zu einer umfangreichen Bildergalerie:

https://picasaweb.google.com/113590875760424576127/RSGTriathlonPlittersdorf1572015?authkey=Gv1sRgCMXWzeH11oaNigE

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Triathlon am Freizeitparadies – Ergebnisse, Fotos und Bericht

  1. Birgit Ertel sagt:

    Genauso so cool wie im letzten Jahr :) Schöner, sauberer See, Radstrecke in diesem Jahr leider etwas stärker durch Autos befahren aber trotzdem gut und am Ende 3 tolle Runden um den See. Freundliche Streckenposten und TOP-Organisation. Ich hatte mich sehr auf diesen Wettkampf gefreut und wurde nicht entäuscht. Jetzt heißt es wieder ein Jahr warten!

  2. Frank Richter sagt:

    Ich fand die Radstrecke bezüglich Verkehr besser wie letztes Jahr. Letztes Jahr waren einige LKWs unterwegs, die einen nicht sehr rücksichtsvoll überholt haben. Ein Fahrer vor mir wurde sogar abgedrängt, zum Glück war rechts noch der Fahrradweg. Die Ampel an der Eisbude war glaube ich dieses Jahr nicht (Letztes Jahr musste ich vorsichtig bei rot rüber) Leider waren auch einige Radfahrer unterwegs, die nach dem Überholen gleich langsamer wurden und nicht für ausreichend Abstand gesorgt haben (oder ich war einfach zu stark). Alles in Allem eine sehr gelungene Veranstaltung.
    P.S. Ich hätte die Frühstarter schwimmen lassen. Es wurde ja eindeutig gesagt dass der Start in ca. 5 min anfängt. Man hätte sie ja nach dem Schwimmen zurückschicken können an den Start.

  3. Julia sagt:

    Gegen die Veranstaltung kann man nichts sagen….aber…,wie auch schon im letzten Jahr, gegen die Bewirtung im Anschluss des Wettkampfes. Die war leider katastrophal. Schade!!

  4. Moritz sagt:

    Glückwunsch zu und vielen Dank für eine rundherum tolle und unkomplizierte Veranstaltung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.